top of page

Flower Power Balls

Energie ohne Industriezucker

 

Zutaten:

2 Zweige Minzeblätter

5 Löwenzahnblüten

1 Banane

2 EL Kokosöl

80 Gr getrocknete Aprikosen

20 Gr getrocknete Cranberries oder Himbeeren

2 Esslöffel zarte Haferflocken

2 Esslöffel Leinsamen

Material zum wälzen

Essbare Blüten z.B. Gundermann, Gänseblümchen kleine Horn- oder Duftveilchen etc.


Zum Wälzen:

Getrocknete, genmörserte Rosenblüten, Kakaopulver oder Kokosflocken zum Wälzen

verschiedene Kräuter und Blüten (Minze, Frauenmantel, Gundermann, Gänseblümchen, etc)

Pralinenförmchen


Zubereitung:

Minze waschen und gut abtrocknen lassen, Blätter abzupfen. Löwenzahnblüten auf hellem Küchentuch auslegen und 20 Minuten warten, damit alle Tierchen flüchten können, dann die Blütenblätter vom grünen Kelch abzupfen. Bis auf Haferflocken und Leinsamen alle Zutaten in einen Zerkleinerer geben und sehr klein mixen. Es entsteht eine cremige, weiche Masse. Haferflocken und Leinsamen unterrühren und 30 Minuten in den Kühlschrank stellen.

Dann Kugeln formen in Blüten, Kokosflocken oder Kakao wälzen, in ein Pralinenförmchen setzen und hübsch mit frischen essbaren Blüten dekorieren.

Am besten gleich verzehren oder innerhalb weniger Tage bei Lagerung im Kühlschrank.

Oxymel – Sauerhonig

Bereits etwa 200 n. Chr. wurde „Oxymel“ als Medizin verschrieben.

Das Wort leitet sich aus den Inhaltsstoffen ab, welche zu einem Großteil aus Essig (altgriechisch: oxos = Essig) und Honig (griechisch: meli = Honig) bestehen.

Bestandteile und Wirkung:
Apfelessig: antioxidativ, antidiabetisch, antimikrobiell, blutdrucksenkend

Honig: antibakteriell, antiviral, entzündungshemmend, antikanzerös

Zugaben: Kräuter, Früchte, Blüten, Wurzeln, Gewürze

 

Haltbarkeit:
Bei getrockneten Kräutern und Aufbewahrung im Kühlschrank einige Monate bis 1 Jahr

Zubereitung:
2 Teile Essig (200ml) mit 6 Teilen Honig (600g) und 1 Teil (100g – bei frischem Kraut)  „Zugabe“ vermischen.

Zugaben in gut getrocknetem Zustand in einem Glas ansetzen. Essig-Honig-Gemisch sollte möglichst nicht den Deckel berühren, daher beim verschließen Frischhaltefolie dazwischen klemmen. Dunkel stellen und über 3 - 6 Wochen ziehen lassen. Möglichst täglich schütteln.

Dann durch ein Tuch abfiltern.

Verwendung:

Zur Vorbeugung und Stärkung, wirkt entgiftend, verdauungsfördernd, desinfizierende, antibakteriell und wundheilend

Alternative zu alkoholischen Tinkturen

Oxymel bereichert jedes Salatdressing. Einfach Sauerhonig mit Öl, Salz, Pfeffer und eventuell etwas Wasser oder Saft verquirlen.

Auch Getränke schmecken lecker mit Oxymel.

Aufgrund der isotonischen Wirkung wird der Körper nach schweißtreibenden Arbeiten mit verlorenen Mineralstoffen versorgt und stimuliert das Immunsystem.

Als „Limonade“ in einen Liter Wasser ein bis zwei Esslöffel Sauerhonig geben und verrühren.

Zur gesundheitsvorbeugenden Anwendung 1  EL auf 250 ml Wasser täglich 4 Wochen lang trinken.

Oxymel hat aufgrund seiner Zutaten einen sauren pH-Wert von 3 bis 4, es wird jedoch basisch verstoffwechselt und unterstützt deshalb eine basische Ernährung.

 

Achtung!

Für Säuglinge und Kleinkinder keinen rohen Honig, sondern ausschließlich abgekochten Sauerhonig verwenden.

Auch bei akuten Magen-Darm-Erkrankungen (wie Magengeschwüre) sowie Rheuma- oder Gichtschüben sollte kein Sauerhonig eingenommen werden.

 

Haltbarkeit

Dunkel und kühl gelagert ist Oxymel etwa ein Jahr haltbar.
 

Quellen:

Kräuter: Oxymel – Die heilende Kraft des Sauerhonigs | Ratgeber | Wir in Bayern | BR Fernsehen | Fernsehen | BR.de

Oxymel: Natürliches Heil- und Stärkungsmittel aus Essig und Honig (smarticular.net)

WAS IST OXYMEL?

bottom of page