top of page
Ostern.jpg

Quark-Öl-Teig Häschen und saftige Möhren-Muffins

Häschen-Teig
600 g Mehl, 1 Pkt. Backpulver
110 g Zucker, 1 Pkt. Vanillezucker
2 TL Vanilleextrakt, 1 EL Zitronenabrieb
250g Quark, 2 Eier
100 ml Rapsöl, 100 ml Milch

Weitere Zutaten
1 Ei, verquirlt
50 g Butter, geschmolzen
50 g Zucker

Heize den Ofen vor: O/U, 175 Grad
Zutaten miteinander vermengen, alles zu einem glatten Teig vermengen,gleich große Stücke schneiden und lange Rollen (< 1 cm) formen, in gleich lange Teile trennen und Häschen formen, mit Ei bestreichen und für ca. 15 Minuten backen, noch heiß mit geschmolzener Butter bestreichen und in Zucker wälzen.

Ostern_edited.jpg

Möhren Muffins

Butter (für die Muffinformen)

200 g Mandeln (gemahlen), 40 g Semmelbrösel

1 Prise Zimt, Nelkenpulver, Salz

50 g Mehl, 1 Pack Backpulver

200 g Karotten (fein gerieben)

3 Eigelbe, 80 g Zucker (für die Eigelb-Masse)

3 Eiweiße, 50 g Zucker (für die Eiweiß-Masse)

 

Frischkäse Topping

150 g Frischkäse (ungesalzen)

1 EL Orangenabrieb, 1 EL Orangensaft, 2 EL Puderzucker

 

180 Grad Celsius Ober- und Unterhitze vorheizen.
Muffin Formen mit Butter ausstreichen.

 

Eiweiße mit Zucker zu steifem Schnee schlagen. Eigelbemit Zucker schaumig schlagen, mit den trockenen Zutaten vermischen. Eischnee unter die Masse heben, in Muffinförmchen füllen, 

​auf mittlerer Schiene im Ofen für ca. 20-25 Minuten bei 180 Grad Celsius Ober-/ Unterhitze backen, Stäbchenprobe, auskühlen lassen, vollständig abkühlen lassen. 

Zutaten des Toppings verrhren und Muffins damit dekorieren.

Haselkätzchen Muffins

Altes Wissen in der Kinderküche

Haselkätzchen sind reich an Nährstoffen: Flavonoide, Antioxidantien und viele Proteine.

Man sollte allerdings nur wenige davon sammeln, da sie auch die erste Nahrung im Jahr für die Bienen sind.

 

Zutaten für ca. 10 Muffinförmchen

220g Butter, 24 g Blockschokolode, 4 Eier

80 g Zucker, 1 Prise Salz, ½ Vanillestange, Mark

35 g Haselkätzchen, getrocknet und pulverisiert

1 ½ EL Mehl, 1 ½ EL Speisestärke

3 TL Tannennadelmehl

 

Zubereitung:

Backofen auf 170 ° vorheizen. Die Butter schmelzen, die Schokolade dazugeben und ebenfalls schmelzen. Eier trennen und Eiweiße zu Schnee schlagen. Dotter mit Zucker, Salz und Vanille kurz schaumig rühren. Die reifen, getrockneten Kätzchen (Blütenstaub ist sichtbar) werden mit der Hand gerebelt, fein gemahlen und mit den Mehlarten vermischt. Die Schoko-ButterMischung rasch unter die Eiermischung rühren, die Mehlmischung untermischen, Eischnee unterheben und alles in ausgebutterte Förmchen füllen. Die Muffins in der Mitte des Ofens ca. 20 Minuten backen, auskühlen lassen.

Osterbrot

Hefe braucht Zeit

IMG_9947.jpeg

 

 

Zutaten

250 ml Milch, 80 g geschmolzene, leicht abgekühlte Butter, 1/2 Würfel frische Bio-Hefe, 500 g Dinkelmehl, 50 g Zucker, 1 Pck. Vanillezucker, 1 Bio-Zitrone - den Abrieb, 2 Prisen Salz, 1 Ei; nach Belieben: 50 g gehackte Mandeln, 100 g Rosinen

Zum Bestreichen und Belegen: 1 Ei, 2 EL Milch

 

Zubereitung

Milch lauwarm erwärmen (heiße Milch zerstört die Hefekulturen!), Butter hinzufügen und die Hefe hineinbröseln. Mehl, Zucker, Vanillezucker, Zitronenabrieb und Salz in eine Schüssel geben und verrühren. Den Milch-Mix und das Ei zugeben und alles für 5 Minuten zu einem glatten Teig verkneten. Dann nach Belieben Rosinen und Mandeln unterheben. Den Teig an einem kühlen Ort  zugedeckt über Nacht ruhen lassen. 1 Stunde vor dem Bearbeiten an einen warmen Ort stellen. Dann Zöpfe oder Figuren formen und mit Eigelb, Milch-Mischung bestreichen. Im vorgeheizten Backofen bei 180 Grad Ober- und Unterhitze ca. 30 – 35 Minuten backen.

Lebkuchen nach anno dazumal Art

Weihnachtliche Gewürze

Zutaten:  

Lebkuchengewürz - individuell

20 g Zimt, 6g Nelke, 4g Kardamom, 4g Muskat

4g Anis, 2g Koriander, 2g Ingwer, 2 g Piment

Teig

7g Pottasche, 12 Hirschhornsalz, 20 Vanillzucker, 2 EL Backkakao, 1200g Mehl, 400g Zucker

8 Eier, 8 EL Honig

Icing

2 Eiweß steif schlagen und mit 250g Puderzucker cremig rühren

Alles gut verkneten, über Nacht im Kühschrank lagern, ca. 0,5cm dick ausrollen und bei 160° bei Ober- Unterhitze im Ofen backen und nach dem Erkalten mit Icing verzieren.

Melonen-Frischkäse-Kuchen

Kalter Kuchen für heiße Tage

IMG_5067.jpeg

Zutaten:  

Boden:

100g Vollkornkekse gebröselt

75g Amarettini gebröselt

150g Butter

1El Zucker

50g gemahlene Mandeln

 

Belag:

8 Blatt Gelatine

750g Melone

500 Doppelrahmfrischkäse

Saft und abgeriebene Schale von 1,5 Bio-Limetten und ½ Bio-Zitrone

100g Zucker

400g geschlagene Sahne (alternativ kann auch Joghurt natur max. 3,8% verwendet werden)

Zubereitung:

Boden:

Butter mit Zucker schmelzen, nicht braun werden lassen, mit den Bröseln vermengen und in eine mit Backpapier ausgelegte Springform füllen und gut festrollen. Im Kühlschrank abkühlen und fest werden lassen.

 

Belag:

Gelatine nach Packungsanweisung einweichen.

Melone halbieren und entkernen. Aus dem Fruchtfleisch einige schöne Kugeln ausstechen für die Deko und im Kühlschrank zugedeckt aufheben. Restliches Melonenfleisch kleinschneiden.

1,5 Limetten- und ½ Zitronenschale abreiben, Fruchtsaft auspressen.

Die übrige halbe Limette in super feine Scheiben schneiden und mit den Melonenkugeln für die Deko zur Seite stellen.

Saft mit Frischkäse und Zucker gut verrühren.

Gelatine ausdrücken und vorsichtig unter Rühren erwärmen und auflösen. Mit etwas Frischkäsemasse verrühren und dann komplett in diese geben und verrühren. Melonenstückchen unterheben. Sahne steif schlagen. Sobald die Frischkäsemasse beginnt zu gelieren, die Sahne vorsichtig unterheben.

Masse auf den erkalteten, festen Bröselboden in der Springform geben, glattstreichen und über Nacht fest werden lassen.

Am nächsten Tag mit Melonekugeln und Limettenscheiben und ein paar Amarettinibröseln dekorieren.

Feine Vanille-Kipferl

Für ca. 50 Kipferl

300 g Weizenmehl (Type 405)

100 g gemahlene Mandeln

100 g Puderzucker

1 Vanilleschote

1 Prise Salz

225 g kalte Butter

3 Eigelbe

 

Zum Wälzen

100 g Puderzucker zum Wälzen

1 Pck. Bourbon-Vanillezucker

 

Mehl, Mandeln, Puderzucker, Salz mischen, Mark der Vanilleschote, Butter in kleinen Stücken und Eigelbe dazugeben. Mit den Händen rasch zu einem glatten Teig kneten. 4 gleich dicke und gleich lange Rollen formen und mit Folie 1 Stunde kaltstellen.

Backofen auf 180 Grad Ober-/Unterhitze (Umluft: 160 Grad) vorheizen. Backbleche mit Backpapier belegen. Portionsweise den Teig aus dem Kühlschrank nehmen und gleichgroße Kipferl formen und mit Abstand auf das Blech legen. Ca. 8 Minuten bis zu einem Hauch hellbraun backen. Herausnehmen und in Vanille-Puderzuckermischung wälzen und auskühlen lassen.

bottom of page